· 

Einbau einer Bewässerungsanlage - aber wann?

Kleine Hilfestellung zur Findung des richtigen Zeitpunktes zum Einbau einer Bewässerungsanlage.

 

Spätestens wenn der eigene Garten einer grundlegenden Veränderung unterzogen wird und in neuem Glanz erstrahlen soll, bieten sich Gedanken zur Integration einer Beregnungsanlage an. Die Neu- oder Umgestaltung eines Gartens erfordert zumeist umfassende Erdarbeiten und dann ist das Verlegen der notwendigen Leitungen und Rohre für die Bewässerung ein Kinderspiel und schnell erledigt.

 

Aber was macht man bei einem bestehenden Garten, wo keine größeren bautechnischen Arbeiten geplant sind?

 

Auch bei bestehenden Gärten kann eine automatische Bewässerung problemlos eingebaut werden. Wichtig hierbei ist eine gewissenhafte Planung vorab. >Man sollte schließlich wissen, was man bewässern will und wie man am günstigsten mit der Zuleitung dorthin kommt<, zwingend notwendig. Geschultes Fachpersonal in Person von erfahrenen Landschaftsgärtnern sind zudem in der Lage Rohrleitungen mit dem geringstmöglichen Aufwand zu verlegen und flächige Beschädigungen zu vermeiden.

 

Zu welcher Jahreszeit sollte der Einbau einer Bewässerung erfolgen?

 

Eine moderne Bewässerungsanlage kann selbstverständlich das ganze Jahr eingebaut werden. Bei einer kompletten Gartengestaltung ergibt sich der Zeitpunkt des Einbaus ganz logisch aus dem Bauablauf des Landschaftsgärtners. Wenn jedoch nur eine Bewässerungsanlage installiert werden soll, kann es Sinn machen sich sich die Periode vom Spätherbst bis zum zeitigem Frühjahr näher zu betrachten. In unserer Region Düsseldorf, Köln, Bonn und dem Ruhrgebiet sind wir in der Regel von wochenlangen Frostperioden verschont. Insofern wäre ein mehrwöchiger Baustopp durch Frost wohl eher die Ausnahme. Durch höhere Niederschläge ist der Boden weich und lässt sich gut bearbeiten. Andererseits sind die Niederschlagsraten nicht so hoch, das durch Dauerregen mit langfristigen Behinderungen im Einbau zu rechnen ist. 

Automatische Bewässerungssysteme in Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet

> Gerade im Winter kann sich der Einbau einer Bewässerungsanlage anbieten!<

 

Wann nutzen Sie Ihren Garten am meisten? Meistens wird die Antwort wohl Frühjahr bis Spätherbst lauten. Die Winterperiode bietet also ideale Voraussetzungen um eine Bewässerungsanlage auch frei von Störungen einzubauen. Sie nutzen den Garten nicht, und der Landschaftsgärtner hat "freie Bahn". Die Installation von Bewässerungsanlagen erfolgt zumeist unterirdisch. Man möchte Versenkregner und Rohrleitungen später nicht sehen oder sie beschädigen. Für diese Installation ist das Erstellen von Leitungsgräben notwendig. Diese müssen später wieder mit Erde verfüllt werden. Um nachträgliche Setzungen dauerhaft auszugleichen braucht es zwei Dinge: Zeit und Regen. Zeit haben wir im Gartenwinter genug und Regen wird uns kostenlos und gleichmäßig von oben geliefert. Danach wird im Zuge der Rasenpflege im Frühjahr ein Gemisch aus Rasensamen und Sand aufgebracht und kleine Unebenheiten damit ausgeglichen- fertig!

 

Wir leben in einer Zeit von Fachkräftemangel und allgemeinem Bauboom. Es kann schwierig sein einen geeigneten Fachmann aus dem Garten- und Landschaftsbau für die Montage einer Beregnungsanlage zu engagieren. Erfahrungsgemäß ist der terminliche Druck für Gärtner im Winter geringer als im Rest des Jahres. Insofern kann hier der Kunde von kurzen Wartezeiten und stressfreiem Einbau profitieren. 

 

Sie haben weitere Fragen oder ein Anliegen, bei dem wir Ihnen helfen können. Melden Sie sich bei Ihrem Partner im Raum Düsseldorf, Köln, Bonn und dem Ruhrgebiet für alle Fragen zu Bewässerung, Wassertechnik, Teich und Beleuchtung.

 

Showroom & Lager: aqua.naturale Beregnung • Hammer Landstraße 113 • 41460 Neuss • 02131-3685265 • info@aqua-naturale.de 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0